Adventskalender Türchen 19: Traditionelle russische Prjaniki

Prjaniki russisches Gebäck

Prjaniki ist ein russisches Gebäck, welches aussieht wie Hefekekse. Dieses Gebäck kann man mit Tee, Milch oder anderen Getränken essen. Man kann Prjaniki ohne Zuckerglasur, aber auch mit zubereiten. Dieses Gebäck ist ein „must have“auf einer russischen Weihnachtsfeier. In unserer Familie ist es eine Tradition, jedes Jahr zu Weihnachten Prjaniki zu machen. Das folgende Rezept stammt von meiner Oma.

Viel Spaß beim Zubereiten!

Zutaten für den Teig:

– 4 Eier

– 1300g Mehl

– 400g Schmand

– 150g Butter

– 2 Päckchen Bachpulver ( 30g )

– 2 Päckchen geriebene Zitrone

– 1 Teelöffel Salz

– 300g Zucker

Zutaten für den Zuckerguss:

– 1 Päckchen Puderzucker

– ca. 200ml heißes Wasser

Hinweise:

– Backofentemperatur: 250 grad Celsius

– Backofenmodus: Ober-/ Unterhitze

– Backzeit : ca. 20min

Zubereitung:

1. Zuerst den Schmand und das Backpulver in eine Schüssel geben und gut vermischen.

2. Als nächstes die 4 Eier gut mit einem Mixer verschlagen.

3. Nach ein paar Minuten kommt der Zucker und der Zitronenabrieb zu den Eiern.

4. Danach alles gut mit dem Mixer vermischen.

5. Nun die Butter zu der Mischung geben und gut verschlagen.

6. Jetzt fangen wir an den Teig zu machen, dafür geben wir die Mischung in eine Schüssel und geben dazu das Salz und das Mehl.

7. Daraus muss jetzt ein Teig geknetet werden, aber ihr müsst selber schauen, wieviel ihr braucht.

8. Hat der Teig eine schöne Form angenommen geben wir ihn zusammen mit etwas Mehl auf unsere Arbeitsplatte und Kneten ihn schön weiter.

9. Nun lassen wir den Teig ca. 30min in einer Schüssel ruhen.

10. Nach den 30min warten rollt man den Teig aus, aber nicht zu dünn.

11. Nehmt euch ein Glas mit dem gewünschten Durchmesser und fangt an auszustechen.

12. Nun alles auf einen Backblech legen und bei 200 grad Celsius auf Ober-/ Unterhitze backen lassen.

13. In der Zwischenzeit kann man den Zuckerguss vorbereiten. Dazu die 2 Zutaten in ein Gefäß geben und gut verrühren bis es eine schöne dünnflüssige Masse ist.

14. Als letztes die Prjaniki mit Zuckerguss bestreichen, trocknen lassen und servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: