Geschichtsexkursion der 10. Klassen zum ehemaligen Kriegsgefangenenlager Sandbostel

Der 08.03.2022, ein Tag den ich und wahrscheinlich alle anderen Schüler, die in Sandbostel gewesen sind, nicht vergessen werden. Morgens um 07:45 Uhr fuhren wir vom Busparkplatz der Eichenschule mit Herrn Kind und Frau Wohlberg los. Die Sonne schien und man hatte nicht das Gefühl, dass etwas diesen wunderschönen Tag traurig oder wütend machen könnte.„Geschichtsexkursion der 10. Klassen zum ehemaligen Kriegsgefangenenlager Sandbostel“ weiterlesen

Die Befreiung von Auschwitz

– als das Ausmaß des Grauens sichtbar wurde Heute vor genau 77 Jahren, dem 27.01.1945, erreichte die Rote Armee der Sowjetunion die Region um Krakau in Polen, wo das größte Konzentrationslager der deutschen Nationalsozialisten im Vorort der Stadt Oswiecim, Auschwitz, 1940 errichtet worden war. Erst jetzt wurde ihnen das Ausmaß des nationalsozialistischen Wahns bewusst. Bis„Die Befreiung von Auschwitz“ weiterlesen

Noch Mauern im Kopf?

Eine Mauer mitten durch Deutschland?! 156,4 Kilometer lang. 4,2 Meter hoch. Ein Ungetüm aus Stacheldraht und Beton. Eine unüberwindbare Barriere. Die Berliner Mauer… Mehr als 28 Jahre war das Deutschland, wie wir Jugendlichen es heute kennen, in zwei Teile geteilt – in die Bundesrepublik Deutschland (BRD) im Westen und die Deutsche Demokratische Republik (DDR) im„Noch Mauern im Kopf?“ weiterlesen

„Papier hat mehr Geduld als Menschen“ – Anne Frank

Heute vor 92 Jahren, dem 12.06.1939, wurde Annelies Marie Frank, besser bekannt unter dem Namen Anne Frank, in Frankfurt am Main geboren. Ihr Tagebuch, das sie vom 12. Juni 1942 bis zum 01.08.1944 führte, ist nicht nur das vermutlich beste Beispiel für Erlebnisse von Menschen des jüdischen Glaubens unter dem nationalsozialistischen Regime, sondern spiegelt auch„„Papier hat mehr Geduld als Menschen“ – Anne Frank“ weiterlesen