European Super League

Nach nur zwei Tagen wieder Geschichte. Es war der Superaufreger in den Medien Anfang der Woche: Die großen Klubs Europas, darunter nur englische, spanische und italienische Mannschaften, wollten eine eigene Liga gründen:die European Super League. Einer der größten Befürworter dieser Idee ist Florentino Perez, Präsident von Real Madrid. Daher habe ich mich entschlossen ihn im Rahmen meines WpK Kurses Jugend Debattiert, für sein Engagement in einer satirischen Lobrede zu würdigen.

„Wir wollen den Fußball retten“, dies sind die Worte aus dem Mund eines wahren Revolutionärs des Weltfußballs. Ich meine damit Florentino Perez, Präsident von Real Madrid, Milliardär und einer der Mitgründer der wohl fabelhaftesten Revolution im Fußball.

Florentino Perez ist jedoch nicht nur Präsident des großartigen spanischen Rekordmeisters, des besten Vereins der Welt, Real Madrid, der ohne Florentino Perez nicht dort stände, wo er heutzutage steht, sondern auch ein Revolutionär. Florentino Perez ist einer der größten Befürworter und Mitgründer der Super League, die beste Liga, die es in der jüngeren Zeit geben würde und auf lange Sicht auch geben wird.

Diese Handlung von Perez ist einfach phänomenal. In Zeiten von Corona, wo viele Existenzen verloren gehen, rettet er sein Real Madrid durch die geplante Gründung einer Super League. Perez rettet mit der Gründung der Super League jedoch nicht nur seinen Verein, sondern die gesamte Welt des Fußballs. Durch die Gelder (insgesamt ca. 3,25 Milliarden), die die Vereine erhalten, ist ihr üÜberleben gesichert und das alles nur dank Florentino Perez.

Ohne diese Gelder würde der Fußball aussterben. Daher tut Perez das alles, wie er es bereits erwähnte, für die Fans. Perez stellt die Fans für sich und seinen Verein wie auch die anderen Mitgründer der Super League an oberste Stelle. Perez setzt Prioritäten stets so, dass die Fans immer das erhalten, was sie wollen. Ganz anders als andere Klub-Bosse ist er wirklich auf dem Boden geblieben. Ansonsten würden Millionen von Euros verloren gehen und die kleinen Vereine, wozu auch Perez Real Madrid gehört, würden zu Grunde gehen und damit ein Teil der Seele jedes Fußballfans sterben. Ohne Perez würde die FIFA den Fußball zerstören und sterbend zurücklassen.

Doch nicht mit Perez! Perez ist ein gewaltiger großer starker Löwe mit prächtiger Mähne, der sich von nichts und niemandem erschrecken oder zurückdrängen lässt, ganz anders als die FIFA. Die FIFA ähnelt einer Gottesanbeterin, die hinterlistig ihre eigenen Artgenossen auffrisst.

Perez hat sich nicht die Frage nach den drohenden Konsequenzen der FIFA gestellt. Warum sollte er auch. Als Revolutionär will er schließlich etwas verändern und schweigt nicht mehr. Obwohl er öffentlich von der FIFA kritisiert wird, bleibt er standhaft. Hier zeigt sich sein starker Charakter, weg von der Kommerzialisierung des Fußballs und den Fußball dichter an die Fans zu bringen. Das ist Florentino Perez.

Perez ist ein Revolutionär des Fußballs, ähnlich wie Pelé, Maradona oder Beckenbauer. Ohne diese Personen wäre der Fußball heute nur halb so spannend. Und in einigen Jahren wird man über Florentino Perez als Revolutionär des Fußballs sprechen.

Wir danken Perez für sein Engagement und für seinen Einsatz für die Fans!

Eine satirische Lobrede von Jannes Rathjen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: