Der Durchschnitts-Dauercamper in Corona-Zeiten von Matti Koch

Als der Durchschnitts-Dauercamper vor zwei Wochen erfuhr, dass er wieder nach Fehmarn, auf seine Insel fahren dürfe, freute er sich riesig, da er zu einer erlesenen Gruppe gehörte, die die Insel betreten durfte, weshalb die Insel nahezu leer war.

Allerdings gab es einige unerwartete Komplikationen: So konnte er nicht wie sonst ganz entspannt auf die ca. 50m entfernte Toilette gehen. Nein, er musste immer zu einem Parkplatz wandern, der ca. 200m vom Campingplatz des Durchschnitts- Dauercampers entfernt lag, um auf Toilette zu gehen.

Wie er bei genauerem Lesen der neuen Regeln herausfand, war dies jedoch das kleinste Problem. Denn nicht nur die Toiletten auf dem Campingplatz waren geschlossen, sondern auch die Duschen und die Spülbecken. Die seiner Meinung nach beste Entscheidung war es deshalb gewesen, vor der Fahrt nach Fehmarn schwarze Wassersäcke und eine Pumpe mit Duschkopf zu erwerben, damit er nicht den teuren Campingplatz-Strom zum Aufheizen des Wassers verwenden müsste. Die Idee erwies sich tatsächlich als brauchbar, da der Durchschnitts-Dauercamper durch einen Geistesblitz auf die Idee kam, die Säcke zum Wärmen des Wassers in die Sonne zu legen. Nachdem er die Pumpe zusammengesteckt und an den Strom angeschlossen hatte, konnte es also mit dem Duschen losgehen. Die erste Dusche war für den Durchschnitts-Dauercamper jedoch ziemlich erfrischend, da er die Säcke gerade einmal zwei Stunden in der Sonne liegen gelassen hatte.

Es war aber immer noch nicht für alles gesorgt, denn normalerweise konnte er sein Geschirr mit beliebig viel warmem Wasser im Spülraum abwaschen, auch das war nun nicht mehr möglich. Also musste er im Freien mit einem uralten Geschirrabtropfgestell spülen. Das war aber nicht wirklich praktisch, da die Teller nicht in das Gestell passten. Also musste etwas Neues her, doch wie teuer ist so ein neues Gestell? Es gibt welche für 3€, für 18€, für 50€, für 80€ und sogar für 100€. Damit man auch das Geschirr des halben Campingplatzes trocknen kann, gäbe es das 100€ Spitzenmodell, da dieses Platz für ca. 20 Teller, 40 Schüsseln, sämtliche Küchenutensilien und auch noch für ein 100-teiliges Besteck-Set hat. Das Einzige was es nicht kann, ist Gläser zu beherbergen, da laut Vorstellung des Herstellers kein Mensch ein Glas benutzt, sondern aus der Hand oder dem Wasserhahn trinkt. Der Durchschnitts-Dauercamper entscheidet sich deshalb für das 18 €-Modell, da er es gar nicht so schlecht findet, draußen zu spülen und deshalb in ein etwas hochwertigeres Model investieren, aber gleichzeitig auch nicht Geld aus dem Fenster schmeißen möchte.

Der Durchschnitts-Dauercamper kam also mit den neuen Umständen gut zurecht und genoss es sogar, einmal ein bisschen abenteuerlicher zu leben als sonst, da es ihm ein wenig Abwechslung in den Alltag brachte.

Doch am Montag nach seiner heißersehnten Rückkehr auf die Insel wendete sich das Blatt. Von einem auf den anderen Moment wurde die Insel mit Urlaubern geflutet, die herrliche Leere war vorbei, zudem wurden die Toiletten von den Urlaubern feierlich wiedereröffnet. Das deprimierte den Durchschnitts-Dauercamper etwas, da die Insel wieder wie zu Vorcoronazeiten überfüllt war, weshalb man nicht mehr das leckere Souvlaki oder das leckere hausgemachte Tsatsiki oder das leckere Gyros vom Lieblings Griechen in Ruhe und Einsamkeit genießen konnte.

Deshalb verzieht sich der Durchschnitts-Dauercamper zurück in seinen natürlichen Lebensraum, den Strand, wo er sich über Möwen und Kaninchenlöcher aufregen kann. Doch im Allgemeinen ist er überaus froh, überhaupt wieder auf seiner Insel sein zu dürfen.

Veröffentlicht von Drea Voe

Lehrerin an der Eichenschule in Scheeßel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: