Fitter oder fetter – Sport in Coronazeiten von Joel Knipp

Viele Leute haben sich in letzter Zeit vorgenommen, ihre freie Zeit sinnvoll zu nutzen und Sport zu treiben. Doch leider ist der Vorsatz wie an Silvester nur der leichte Teil…

Durch das Leben in Quarantäne entwickelt sich bei einem Großteil der Menschen ein neuer Alltag, welcher aus Faulenzen, Essen und Schlafen besteht. So schön es auch sein mag, den ganzen Tag so gut wie keine Verpflichtungen zu haben, kann dies auf Dauer ein paar Konsequenzen mit sich bringen. Man schwächt seinen eigenen Körper durch zu wenig Bewegung, meist ungesunde Ernährung und zu wenig frische Luft. Vielleicht haben aus gerade diesen Gründen nun viele Menschen den Mut gefasst, mit einer neuen Sportart anzufangen.

Viele lassen sich dabei im Internet oder im Fernsehen inspirieren , wo gerade fast täglich neue „Home-Workout“-Videos erscheinen. Auch Promis werden durch solche Videos aktiv und posten nun regelmäßig, wie sie ihr Training zu Hause durchführen. Manche starten sogar eigene Challenges wie zum Beispiel Cristiano Ronaldo, welcher dazu auffordert, seinen Rekord in einer Art Push-Ups zu brechen.

Nun fragen sich jedoch manche, ob dieser Sport-Trend nach Überwindung der Krise noch lange anhalten wird, da vielen die nötige Motivation oder Zeit fehlt, um ihr jetziges Programm durchzuziehen. Wahrscheinlich wird es ähnlich wie nach Silvester darauf hinauslaufen, dass die meisten Menschen sich nach der Zeit in Quarantäne eine Mitgliedschaft für ein Fitnessstudio kaufen werden, um den Bewegungsmangel auszugleichen und fit zu bleiben, diese Mitgliedschaft jedoch nach kurzer Zeit komplett vernachlässigen und zu unfitten Karteileichen werden.

Alle Couchpotatoes sollten trotzdem bedenken, dass der Sport nicht nur ein gutes Mittel ist, um die Zeit während der Quarantäne zu vertreiben. Durch Sport fühlen sich viele Menschen produktiver, sie kommen an die frische Luft und tun ihrem Körper etwas Gutes.

Veröffentlicht von Drea Voe

Lehrerin an der Eichenschule in Scheeßel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: